Jung-SR-Turnier 2018

Letztes Jung-SR-Turnier für Lüneburg!

(07.01.2018)

2019 wird ein gemeinsames Team des Heide-Wendland-Kreises zum Jung-SR-Turnier nach Göttingen reisen – 2018 galt es also für die einzelnen Teams aus Uelzen und Lüneburg, sich von dieser Großveranstaltung zu verabschieden.
Die Lüneburger trafen sich am Freitag (05.01.2018) bereits um 14 Uhr in Adendorf, um die ca. vierstündige Fahrt nach Lingen anzutreten.

Treffpunkt Adendorf


Durch Krankheit; Ferien und anderweitige Jugendturniere war der Kader recht überschaubar, aber immerhin traten acht tapfere Kicker den Weg ins Emsland an:
Florian Kutics, Justin Lipka, Nick Weber (alle TSV Adendorf), Janne Müßig, Henrik Specht (beide SV Scharnebeck), Jan-Erik Ramm (SV Eintracht Lüneburg), Jake-Sven Schmidt (TuS Brietlingen) sowie Tim-Luca Zemke (MTV Treubund Lüneburg).
Julia Wannack (TuS Reppenstedt) wurde für das Frauenfußballteam des NFV-Bezirk Lüneburg nominiert.
Als Betreuer waren dabei: Maik Freudenberg (TSV Gellersen), Mike Heinicke (TuS Reppenstedt), Falko Meyer (TuS Barendorf), Oliver Vogt (SV Eintracht Lüneburg), Manfred Wolff (MTV Soderstorf)

Mike Heinicke, Hartmut Jäkel (Uelzen), Falko Meyer bei den informellen Gesprächen am Abend. Die Getränke auf dem Foto wurden unverschämterweise von anderen Teams dort zurückgelassen.

Nachdem die Lüneburger Unparteiischen ihr Quartier in der Jugendherberge Lingen, in der man bereits 2014 beim Jung-SR-Turnier in Bentheim übernachtete, bezogen hatten, ging es sofort weiter zur Abendveranstaltung in die Halle IV, einem zur Eventhalle umgebauten Eisenbahnausbesserungswerk. Dort wurden die vielen angereisten Teams mit vielen warmen Worten aus Sport und Politik begrüßt. Nach einem ausgezeichneten Essen, vielen Funktionärsbegegnungen und einigen Mineralwassern ging es zurück zur Unterkunft. Da auch das Uelzener Team dort untergekommen war, folgten einige informelle Fusionsgespräche, die Bettruhe um 22 Uhr wurde selbstverständlich – soweit bekannt – von allen eingehalten.
Nach nur zwei Stunden Schlaf schrillten am nächsten Morgen überall die Wecker um 7 Uhr – ab zum Fußball!
Die Teams aus Uelzen und Lüneburg trafen dabei in der hervorragenden Halles des Gebrüder-Grimm-Gymnasiums in Lingen schon in der Vorrunde aufeinander. Dazu hier einige Ausschnitte aus dem Facebook-Liveticker:

1. Spiel Lüneburg – Nienburg 0:6
+++ Liveticker +++
Unhaltbare Zustände beim Jung-SR-Turnier in Lingen: eine katastrophale Schiedsrichterleistung, schlechter Hallenboden, mieser Ball – trotz verzweifelter Gegenwehr unterlag die Lüneburger Auswahl dem Team aus Nienburg, das dem Anschein nach mit nicht spielberechtigten Akteuren angetreten war, knapp mit 0:6.
Trainer Manfred Wolff wurde von KSO Falko Meyer bereits kurz vor Spielende seines Amtes enthoben. Mike Heinicke übernimmt vorläufig das Amt. Manfred Wolff ist inzwischen zu Fuß auf dem Weg nach Hause.

Vor dem Derby gegen Uelzen – einige Kicker wenden sich bereits jetzt vom Trainer ab – Interimscoach Mike Heinicke auf verlorenem Posten

2. Spiel Uelzen – Lüneburg 5:0
+++ Liveticker +++
Da flogen die Fetzen: beim Aufeinandertreffen der Fusionsteams aus Uelzen und Lüneburg ließ sich das Team um Interimscoach Mike Heinicke von der übertriebenen Gangart der Kollegen aus Uelzen beeindrucken und verlor unglücklich mit 0:5.
Bei der anschließenden Pressekonferenz erklärte Mike Heinicke seinen Rücktritt und machte sich sofort auf den Weg, um Manfred Wolff noch einzuholen. Im nächsten Spiel wird Maik Freudenberg die Mannschaft coachen. KSO Falko Meyer nahm bereits Kontakt zu Peter Neururer auf.

3. Spiel Grafschaft Bentheim – Lüneburg 5:1
+++ Liveticker +++
TOOOOOOOOOOOOR für Lüneburg!!!
Bei der wieder einmal völlig unverdienten 1:5-Niederlage gegen den NFV-Kreis Grafschaft Bentheim waren die überragenden Lüneburger gleich zweimal erfolgreich. Nach einem feinen Spielzug stand Florian Kutics plötzlich frei vor Keeper Henrik Specht und traf eiskalt zum 0:5. Im Gegenzug verwandelte Nick Weber (TSV Adendorf) eine der zahlreichen Torchancen zum Endstand von 1:5 – knapp am ersten Punkt vorbei.
Trotzdem wurde Maik Freudenberg entlassen, KSO Falko Meyer nimmt im letzten Spiel höchstpersönlich auf der Bank Platz.

4. Spiel Lüneburg – Göttingen-Osterode 1:0
+++ Liveticker +++
Kaum coacht der Chef selbst, klappt es: im besten Turnierspiel des Tages bezwangen die Mannen um Falko Meyer den NFV-Kreis Göttingen-Osterode, Gastgeber des Jung-SR-Turniers 2019, hochverdient mit 1:0. Jake Schmidt verwandelte eine der vielen Torchancen. Prima Leistung!
Überraschung am Rande: die Kollegen aus Uelzen verloren das letzte Gruppenspiel und schieden durch das schlechtere Torverhältnis aus.
Ab nach Hause!

Bilder von der Siegerehrung (zum Vergrößern auf das Bild klicken):

Das Frauenteam des NFV-Bezirk Lüneburg mit Julia Wannack belegte einen hervorragenden zweiten Platz hinter dem NFV-Bezirk Braunschweig.
Sieger des Jung-SR-Turniers wurde der NFV-Kreis Vechta durch einen 2:0-Finalsieg gegen den NFV-Kreis Osterholz-Scharmbeck.

Coach Manfred Wolff bei der Vorspeise

Zum Zeitpunkt des Endspiels hatten die Lüneburger bereits die Rückfahrt überstanden und ließen den Trip im Lüneburger Kultlokal „Anno 1900“ bei einigen Salatblättern ausklingen.
Jetzt wartet noch eine Kiste Gerstensaft bzw. Alternativgetränke auf das Team, denn Lehrwart Brian Backhaus hatte diese versprochen, wenn „VF“ erreicht wird – Volltreffer: man wurde VorrundenFierter!!!

Suche
Die nächsten Termine:

Fr., 09.07.2018
Vereinsheim Teutonia Uelzen, 19:30 Uhr
SR-Lehrabend
Sa., 04.08.2018
Altkreis Lüneburg
Sommer-Regelkundelehrgang, 1. Tag
Alle Termine...